Goldrute - Altes Kräuterwissen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Goldrute

Goldrute


Sorge und Leid
brachten zu jeder Zeit
Depressionen, Trauer,
Mutlosigkeit.

Wem solche Schicksalsnot
nicht erspart,
dem weiß ich ein Heilkraut
besonderer Art.

Goldrute heißt es
und blühet fein
vom Juli bis tief
in den Herbst hinein.

Die Blüten sind es,
die man pflücken muss,
früh am Morgen, nach
erstem Sonnenkuss.

Ein Tee, ein Tränklein davon
glättet den ärgsten Schmerz,
streichelt die Seele,
stärkt die Nieren
und tröstet das Herz.

aus Carl Axel Magnus Lindman"Bilder ur Nordens Flora"
aus:Carl Axel Magnus Lindman "Bilder ur Nordens Flora"
22.08.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü